Kinobesuche seit September 11

von

Howdy!

Love Life, Fright Night, Killer Elite, Apollo 18, Contagion, 30 Minuten oder weniger, Real Steel, The Thing

Ausgewählte Filme im September/Oktober

Hab noch sooooviiiieeeele Filme zu reviewen, ich muss hier bisschen kürzer treten, sonst verlier ich komplett den Anschluss.. los gehts!

Love Life 4 / 10

- Sneak Preview -

Ein niederländisches Drama um ein Ehepaar, das sehr harte Zeiten durchmachen muss. Bei der hübschen Carmen wurde Brustkrebs diagnostiziert und ihr Mann hat große Schwierigkeiten damit fertig zu werden und zu ihr zu halten. An sich kein schlechter Film, gute Produktion und gut geschauspielert. Das Problem ist nur, dass der Film einen richtig runterzieht, fast schon depressiv macht. Dazu kommt, dass sich Carmens Mann wie ein Arschloch verhält. Ihr solltet ihn euch nicht ansehen, wenn ihr schon Bekanntschaft mit Krebs innerhalb der Familie gemacht habt – unschön.

Fright Night 8 / 10

- 3D-Vorstellung -

Etwas kurzweilig aber dafür sehr unterhaltsam präsentiert sich Fright Night mit Colin Farrell als kaltblütiger Vampir Jerry, der die unschuldigen Mädchen aus der Nachbarschaft wegfängt, Zuhause einsperrt und aussaugt, wenn ihm danach ist. Sein Nachbar Charley (Anton Yelchin) kommt aber hinter sein Geheimnis. Hinzu kommt, dass Jerry großen Gefallen an Charleys Freundin Amy (Imogen Poots) gefunden hat..

Perfekte Unterhaltung für Zwischedurch, angenehmes Erzähltempo, für jeden was dabei und viel cooler als die Twilight-Vampire! :D

Imogen Poots in Fright Night

Imogen Poots in Fright Night

Killer Elite 6 / 10

- Sneak Preview -

Killer Elite ist ein solider Actionfilm mit Jason Statham und Clive Owen. Wenn man andere Filme mit den beiden mag, ist man hier ganz gut aufgehoben würde ich sagen. Der Film spielt Ende der 70er Jahre und es geht um Auftragskiller und kleine Verschwörungen.. nichts Besonderes, hat man im Prinzip alles schonmal gesehen. Nicht schlimm, wenn man diesen Film verpasst hat. ;)

Apollo 18 6 / 10

Die erste Stunde zieht sich Apollo 18 ganz schön in die Länge, nimmt dann aber erheblich Fahrt auf und schockt uns mit klaustrophobischer Atmosphäre und der Angst vor dem Unsichtbaren. Was als Routinemission zum Mond beginnt, endet in einem Horrortrip, denn wider erwartend ist der Mond nicht unbewohnt..

Kein schlechter Film wie ich finde aber das gewisse Etwas scheint zu fehlen. Für Gruselfans lohnt sich der Besuch aber allemal.

Contagion 6 / 10

Viele Köche verderben den Brei? Naja so schlimm ist Contagion nicht, aber trotz des eindrucksvollen Cast es ist eben doch “nur” ein Katastrophenfilm, nichts weiter. Er ist aber, so fair sollte man sein, gut gespielt und ziemlich realistisch. Durchaus möglich, dass es uns mal so ergeht. Am besten wir lassen Fledermäuse und Schweine nicht mehr so nah beieinander leben. ;)

30 Minuten oder weniger 6 / 10

- Sneak Preview -

Eine Komödie mit Jesse Eisenberg als Pizzabote, der kein Geld bekommt, wenn er nicht binnen 30 Minuten die Pizza an den Mann bringt. Zufällig wird er von zwei schwachsinnigen Rednecks gekidnappt und dazu gezwungen eine Bank zu überfallen. Dass das komisch wird, kann man sich eigentlich schon denken. Der Film hat zwar ein paar gute Lacher aber Danny R. McBride ist einfach nicht lustig und nervt mit seiner Art.

Real Steel 8 / 10

Yeah – it’s time to break some steel! Real Steel ist sowas wie der Inbegriff eines Männerfilms. Es gibt kämpfende Roboter, eine coole Hauptfigur (Hugh Jackman) und dessen hübsche Freundin (Evangeline Lilly), die immer noch an ihn glaubt. Man weiß schon, was passiert, wenn man Rocky gesehen hat, trotzdem macht Real Steel mächtig viel Spaß!

Real Steel: Zeus

Der ungeschlagene Champion Zeus

The Thing 8 / 10

- Sneak Preview -

Wahnsinns Prequel zu John Carpenters The Thing von 1982! The Thing erzählt quasi die Vorgeschichte zum Klassiker mit Kurt Russel in der Hauptrolle. Der Ablauf ist zwar nahezu identisch aber es gibt einen Unterschied: Anstatt keine einzige Frau zu zeigen, spielt diesmal Mary Elizabeth Winstead (Scott Pilgrim) die Hauptrolle. Das ist dem Alien natürlich ziemlich egal, es absorbiert eh alles, was ihm in den Weg kommt. Genau wie sein Vorbild, zeichnen diesen Film tolle Effekte und eine gute Atmosphäre aus.

Die hier könnten dich auch interessieren…

Kommentieren