Firefox 3.6

von

Faster, safer, easier to customize!

Endlich ist es soweit, Mozilla gibt den Firefox 3.6 für alle frei.

Firefox 3.6, Codename Namoroka, bringt viele Neuerungen, die uns dabei helfen schneller, sicherer und schöner durchs Web zu surfen. Mozilla gibt an, dass 3.6 im Bereich der Javascript-Verarbeitung noch einmal ca. 20% schneller als die Vorgängerversion 3.5 geworden ist. Außerdem wurden Lade- und Reaktionszeiten verkürzt, die sich im direkten Vergleich zu 3.5 deutlich bemerkbar machen (hab hier nen Dualcore mit Win7 und ich merk den Unterschied).

Zum Thema Sicherheit gibts neben den üblichen Bugfixes einen Sicherheitscheck für Plugins. Auf der Plugin Check – Seite von Mozilla werden die installierten Plugins durchleuchtet und auf Updates geprüft. Steht ein solches zur Verfügung, wird einem direkt ein Downloadlink angeboten. Weiterhin schreibt es Firefox Drittanwendern nun vor, wohin Plugins zu installieren sind. Frühere Probleme mit Microsoft-Plugins, die sich nicht deinstallieren ließen, führten zu diesem Schritt.

Norman's Blog im Firefox 3.6

Firefox 3.6 mit ausgeblendeter Menüleiste und Bienchen-Personas

Durch Personas, ehemals ein Plugin von Mozilla Labs, kommt ein Hauch von Individualismus auf jeden Rechner. Personas erlaubt es, mit nur einem einzigen Klick, kleine Themes zu installieren. Mittlerweile gibt es schon über 30.000 Personas zu allen möglichen Themengebieten, da ist sicher für jeden etwas dabei.

Auch an die Webentwickler hat man gedacht. Neben den eher unbedeutenden Webfont-Format WOFF, unterstützt Firefox 3.6 jetzt noch mehr neue CSS3-Anweisungen. Allen voran background-size, background-gradient und multiple backgrounds, die ich demnächst mal testen werde. Das mit HTML5 kommende video-Tag wurde erweitert und erlaubt nun die Wiedergabe in Vollbild und das Einbinden eines Vorschaubildes.

Man kann viel über das aktuelle Release sagen, aber bestimmt nicht, dass es schlecht ist. Über die Personas-Funktion kann man sich zwar streiten aber ich glaube der Code dafür war minimal und fällt nicht ins Gewicht. Außerdem soll mit Version 3.7 ein weiteres Mozilla Labs Projekt den Weg in den Core finden, die Rede ist natürlich von Weave (ich benutzte es jetzt schon und muss sagen, es läuft ganz gut). Mozilla hat auf jeden Fall ein sehr solides und schnelles Tool zum Arbeiten und Spaß haben herausgebracht und ich glaube das allein, verdient Anerkennung (besonders, da der Browser auch noch kostenlos ist).

Aber genug geredet, downloadet, testet und beurteilt selbst! ;)

PS: Ach ja, man kann jetzt die Menüleiste ausblenden und neue Tabs öffnen sich neben dem Ursprungs-Tab. :)

Die hier könnten dich auch interessieren…

2 Kommentare RSS

Mr. Winterbutton

Hey Hey

Cooler Artikel … nur Scheiß Persona wie ich finde….. und schreib endlich mal paar Männerthemen ^^

Norman

Warum benutzt du eigentlich nie den gleichen Namen Christian? ^^
Männerthemen hm? Sry aber das wird hier kein Fußball-Blog ;)

Kommentieren