Kinobesuche seit März 09

von

Guten Abend

Kinoplakate der Filme aus den letzten 4 Monaten

Kinoplakate der Filme aus den letzten 4 Monaten

Ich hab grad echt keine Lust ein Tutorial zu schreiben, deswegen gibt’s heute mal wieder was zum Thema Filme. Genauer gesagt zu allen Filmen, die ich seit März gesehen hab (seit 96 Hours und so).

Da das doch ziemlich viele sind, werde ich mich bei den meisten recht kurz fassen. Los geht’s: (chronologische Reihenfolge, neueste zum Schluss)

Der Kaufhauscop 5 / 10

Öhm ja.. ganz nett für zwischendurch aber weder sonderlich gut noch sehenswert.

Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile. 5 / 10

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht mehr warum es da so groß ging.. schätze mal Autos, Rennen und paar Weiber.. irgendwie immer das Gleiche, diesmal halt wieder mit Originalbesetzung (der olle Vin wieder). Eher mager.

Knowing 7 / 10

Mit Nicolas Cage in der Hauptrolle.. ganz cool eigentlich, krasse Flugzeug-stürzt-ab-Szene aber das Ende hat leider alles versaut.. schlanke Marsmännchen mit großen, schwarzen Augen sind einfach nicht mehr zeitgemäß.

Crank 2: High Voltage 9 / 10

Hehe sehr bunt, sehr überdreht aber dafür richtig lustig. Es kommt keine Langeweile auf, weil immer irgendwo ein abgetrenntes Körperteil herumfliegt oder Jason sich am nächsten Stromkasten “auflädt”. Auf jeden Fall unterhaltsam und sehenswert.

Unbeugsam – Defiance 4 / 10

Der neue Bond als Retter der Juden. Naja was soll ich jetzt dazu sagen, ohne gleich als Antisemit dazustehen.. am besten nichts, der Film wärs eh nicht wert.

X-Men Origins: Wolverine 7 / 10

Ziemlich gut.. Story vllt etwas flach aber dennoch recht unterhaltsam. Es gab eine kleine billige Hundemarke dazu, auf der “Wolverine” stand, lustig. ;) Für die männlichen Zuschauer gibts gute Actionszenen und die Weibchen dürften von Hugh Jackman begeistert sein. Die Witze sind etwas zu trocken und vorhersehbar gewesen und Ryan Reynolds soll bitte seinen eigenen Dead Pool Film bekommen (der is einfach nur cool). Ganz gute Effekte übrigens.

Star Trek 9 / 10

Ach ja.. Star Trek. Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Eins vorweg: es ist ein guter Film, nur glaube ich einfach, dass man ein bisschen Trekkie sein muss, um wirklich glücklich mit dem Streifen zu werden. Für mich wars ganz lustig aber nichts weltbewegendes. Ob Trekkie oder nicht, Vorwissen (zumindest etwas) ist Pflicht.

Illuminati 6 / 10

Uuuuh die Illuminati bedrohen die Welt mit einer Antimaterie-Bombe. … lächerlich. Ich weiß nicht, warum alle das Buch so toll finden, der Film wars jedenfalls nicht – und jetzt kommt mir nicht mit der “im Buch ist ja auch immer alles besser beschrieben”-Kacke. Der Film ist langweilig und genauso eine Schnitzeljagd wie der erste Teil auch. Ne geile Alte hätte am Gesamteindruck vllt noch was ändern können aber so..

Terminator: Die Erlösung 7 / 10

Große Hoffnungen wurden leider enttäuscht. Ich mag Terminator, ich mag Christian Bale aber der Film hats einfach nicht gebracht. Effekte waren super, und Atmosphäre stimmte auch soweit aber irgendwie war es langweilig erzählt.. Handlung zu offensichtlich und überhaupt.. zu wenig Blut, zu wenig Apokalypse. Schade, aber vllt werden die nächsten beiden Teile ja besser.

Drag Me To Hell 9 / 10

Eine Horrorkomödie von Sam Raimi, muss ich mehr sagen? Wer “Armee der Finsternis” kennt, weiß, wovon ich rede. Tiefschwarzer Humor, ein totes Kätzchen und kein Happyend. Eine unterhaltsame Berg- und Talfahrt zwischen Schockmomenten und Lachkrämpfen. Auf jeden Fall zu empfehlen (Kultverdächtig).

Last House on the Left 7 / 10

Kopfschuss, Vergewaltigung, zerhäckselte Hand – all das kann man in diesem Film sehen und dennoch ist es kein Splatterfilm in meinen Augen. Die Schauspieler sind überzeugend und es wird ganz gut Spannung aufgebaut, alles wirkt ziemlich realistisch. Kein must-see aber ein guter Pausenfüller.

Und das Beste zum Schluss..

Transformers – Die Rache 9 / 10

Transformers macht alles, was einen guten Actionfilm ausmacht, richtig:

1. Action: Es wird viel geballert, gekämpft, geschrien, umgehauen und in die Luft gejagt. Jeder kommt auf seine Kosten. Die Bots sind laut, sie sind groß und sie machen alles Platt. Ich könnte den Transformers stundenlang beim kämpfen zusehen. Was ILM sich da immer so ausdenkt, ist einfach großartig. Schon im ersten Teil waren die Kampfszenen gut gelungen, diesmal gehen sie aber noch ein Stück weiter und wagen sich an kompliziertere Sachen heran und irgendwie schaffen die es, dass es immer alles sehr realistisch aussieht.

2. Klischeehafte Schauspieler: Shia Lebeouf als junger Weltretter, Megan Fox als geile Alte (im Ernst, sowas braucht ein Film einfach), die ihre Sache sehr gut macht, im ersten Teil war aber mehr von ihr zu sehen. Dann gibt es noch nen Witzigen Typ, einen typischen General, einen von der Regierung, der alle fertig machen will und die Bösen, die alles versuchen, die Welt oder irgendwas anderes kaputt zu machen.

3. Story: Kurz und unbedeutend, aber wer brauch sowas schon, wenn 10 Decepticons zu einem Riesen-Transformer fusionieren (Power Ranger Mega-Zord lässt grüßen)? Ich nicht. Man kann über Michael Bay sagen, was man will, aber er versteht es einen guten Action-Blockbuster zu drehen.

Transformers 2 ist ein Effekt-Feuerwerk, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Natürlich werden die Frauen davon nicht besonders angetan sein (ihr seid gewarnt) aber wayne, für Actionliebhaber ist dieser Film genau das Richtige.

Sooo.. kA wie viele Filme das jetzt waren, aber sie werden sicher nicht die letzen gewesen sein. Ich hoffe, für den einen oder anderen war die Liste hilfreich, wenn nicht, auch wurscht – bis zum nächsten mal! :D

Die hier könnten dich auch interessieren…

Kommentieren