Türchen #5: word-wrap

von

Hallo und einen schönen zweiten Advent wünsche ich!

Türchen #5 Komm grad zurück vom JK2-Zocken und hab dabei wohl etwas die Zeit vergessen, aber hier nun Türchen Nummer fünf mit.. Word-Wrap! Schonmal das Problem gehabt, dass in Mock-Ups die Überschriften der Widgets alle schön gepasst haben aber im Real-Betrieb dann so lange Wörter beinhalten (ich liebe Deutschland für seine zusammengesetzten Substantive), dass sie übers Widget hinausragen? Ja? Dann ist word-wrap genau das Richtige für euch.

Browserunterstützung

Das schöne an word-wrap ist, dass man bedenkenlos einsetzen kann und es, obwohl Teil der CSS3 Spezifikation, von allen Browsern unterstützt wird. Vermutlich liegt das daran, dass es ursprünglich von Microsoft kommt (daher auch Support in IE6).

Browser Firefox Safari Opera Chrome Internet Explorer
ab Version 3.5 1.0 10.5 1.0 5.5

Es hat zwei Werte aus denen man wählen kann, wobei letzteres das Interessantere von beiden ist:

  1. normal, der Defaultwert lange, Wörter bleiben lang und werden nicht umgebrochen
  2. break-word, Wörter, die zu lang sind werden einfach umgebrochen und ragen somit nicht mehr über ihr Elternelement hinaus

Beispiel

Kommen wir ohne große Umwege zu einem Beispiel, wir wollen word-wrap ja auch mal in Aktion sehen. Prinzipiell kann man diese Eigenschaft natürlich jedem Element geben, es bietet sich aber an, es gleich dem body-Tag zu verpassen, dann wirkt es sich gleich auf die ganze Seite aus. Zunächst aber ein Beispiel, wie es ohne word-wrap aussieht:

Beispiel ohne Word-Wrap

Gebäudereinigungsfachkraftpersonal gesucht, jeder Bewerber wird eingestellt und darf Putzen bis der Arzt kommt!

Jetzt im Vergleich dazu der gleiche Text mit break-word:

CSS
1
2
3
body {
	word-wrap:break-word;
}
Beispiel mit Word-Wrap

Gebäudereinigungsfachkraftpersonal gesucht, jeder Bewerber wird eingestellt und darf Putzen bis der Arzt kommt!

Der Text wird zwar ohne Bindestrich umgebrochen, dafür ragt nichts mehr aus der Box heraus, was uns unter Umständen das Layout kaputt machen könnte. In Zusammenarbeit mit overflow:hidden geht außerdem der überstehende Text nicht mehr verloren.

So.. und für morgen versuche ich wieder pünktlich zu sein. ;)

Die hier könnten dich auch interessieren…

1 Kommentar RSS

Perin

Danke für diese nette erklärung ,ich habe mich gefragt der unterschied zwischen “normal” und “break-word” und hier ist sehr schon erkleart.
Weiter So !!!

Kommentieren